Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Geschichtsforum setzt Arbeit von Werner Rosen fort

Geschichtsforum setzt Arbeit von Werner Rosen fort

Auch für 2020 wieder Apothekenkalender bei Josef Herr erhältlich – Das Titelbild zeigt die Kreissparkasse Schleiden mit ihrem im Jahr 1929 errichteten ersten eigenen Bankhaus

Schleiden – Auch in diesem Jahr gibt es bei Josef Herr in der Ventalis-Apotheke in Gemünd und der Sleidanus-Apotheke in Schleiden wieder einen Jahreskalender. Das Geschichtsforum Schleiden hat gern die Aufgabe übernommen, zusammen mit Josef Herr das Erbe des Mitte November im Alter von 96 Jahren verstorbenen Werner Rosen aus Schleiden anzutreten, um den Kalender 2020 möglich zu machen.

Mit dem sogenannten Apothekenkalender 2019 beendete Werner Rosen aus Altersgründen seine Redaktionsarbeit an diesem Werk. 15 Jahre lang haben er und Josef Herr die heißbegehrte Kalenderserie „Schleiden in alten Bildern“ gestaltet und veröffentlicht. Dem Geschichtsforum wünschte er bei der Übernahme dieser Arbeit „viel Glück und Erfolg“.

„Über die Jahre hinweg hat sich eine regelrechte Fankultur für diese Serie entwickelt“, so Josef Herr. „Die Kalender wurden und werden nicht nur weltweit verschickt, sie sind auch in unserer Heimatregion zu einem Sammelobjekt geworden und zieren die Wände in vielen Eifeler Haushalten, dank der herausragenden Tätigkeit des Kalendermachers Werner Rosen.“

Josef Herr Dank freut sich, dass die „Macher des Geschichtsforums Schleiden“ sich bereiterklärt haben, die Serie der Bildkalender als Monatskalender fortzuführen. Herbert Wollgarten und Klaus Ranglack vom Geschichtsforum setzten sich zusammen und wählten die Bilder für den neuen Kalender aus. Unterstützt wurden sie dabei von Franz Albert Heinen. Josef Herr bescheinigt ihnen eine gelungene Arbeit in den Fußstapfen von Werner Rosen.

Das Titelbild des Schleidener Kalenders für das Jahr 2020 zeigt die Kreissparkasse Schleiden mit ihrem im Jahr 1929 errichteten ersten eigenen Bankhaus und dem architektonisch ambitionierten Nachkriegs-Neubau. Bild: [Fotograf unbekannt] Nachlass Fesenmeyer

 

Das Titelbild zeigt die Kreissparkasse Schleiden mit ihrem im Jahr 1929 errichteten ersten eigenen Bankhaus und dem architektonisch ambitionierten Nachkriegs-Neubau, die 2000 einem Neubau weichen mussten. Weitere historische Fotos zeigen den Winter im Stadtgebiet, Karneval in Schleiden, das 1970 abgerissene alte Finanzamt in Gemünd, Einkaufmöglichkeiten in den 1960er Jahren, Schlaglichter der Kirmes in verschiedenen Schleidener Orten, das Städtische Gymnasium, ein Betriebsfest der Firma Poeschco in den Nachkriegsjahren in Gemünd, Fotos des Gemünder Bahnhofs in der 1960er Jahren, den Arbeitsalltag in drei Betrieben, eine Fahrzeugsegnung in Dreiborn und die ehemalige Tankstelle Mertgens-Wolf in Schleiden.

Der Kalender 2020 kann kostenfrei in der Ventalis-Apotheke in Gemünd und der Sleidanus-Apothek in Schleiden abgeholt werden, solange der Vorrat reicht. Erwünscht ist eine freiwillige Spende an die Aktion Medeor des Medikamentenhilfswerks. In Not- und Katastrophenfällen versendet „action medeor“ in kürzester Zeit dringend benötigte Medikamente und unterstützt in nachhaltigen Entwicklungsprojekten mit Partnern in den jeweiligen Zielgebieten die Gesundheitsstrukturen. (eB/epa)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.